Öffnungszeiten Petersdom, Besuch der Kuppel und Grotten. Der Petersdom gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Rom. Auf dem Städtetrip nach Rom gehört der Besuch der Basilica die San Pierto zu den beliebtesten Aktivitäten. Denn der Petersdom ist nicht nur die zweitgrößte Kirche der Welt, sondern gehört zu den prächtigsten Kirchen überhaupt. Wegen der riesigen Besucherzahl, sind die Öffnungszeiten des Petersdom besonders großzügig. Wer den Petersdom besichtigt, muss natürlich auch die Kuppel besteigen und über den Petersplatz laufen. Erfahrt wann der Petersdom geöffnet ist, an welchen Feiertagen er geschlossen ist und wann die Audienz des Papstes stattfindet. Öffnugnszeiten des Petersdom – die wichtigsten Informationen:


Das könnte euch auch interessieren:

1.Tipps für die Besichtigung des Vatikans: Petersdom, Sixtinische Kapelle & Vatikanische Museen
2. Besuch der Kuppel im Petersdom: Tickets und Eintrittskarten


Öffnungszeiten Petersdom: Wann hat der Petersdorm in 2017 geöffnet?

Petersdom Öffnungszeiten

Der Petersdom hat viele Namen: Peterskirche, Basilika St. Peter oder Vatikanische Basilika sind nur einige wenige von ihnen. Inmitten der Vatikanstadt liegt das Heiligtum und die Pilgerstätte der römisch-katholischen Kirche. Seine Geschichte, vor allem seine Baugeschichte, ist kompliziert. Bis heute streiten sich Wissenschaftler, wer jetzt genau wann etwas von diesem Gebäude entworfen, gebaut oder abgerissen hat. Eins steht jedoch fest. Der Bau dauerte mehr als 120 Jahre, im Inneren findet ihr die Statue des heiligen Petrus, das Grab des heiligen Petrus und die Krypta mit weiteren 23 Gräbern der Päpste. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten im Petersdom gehören die Kuppel des Petersdoms und die Pieta sowie die Kunstschätze Baldachin und Bernini.

Öffnungszeiten 2017

Grundsätzlich ist der Petersdom ganzjährig geöffnet. Im Winder und Sommer variieren die Öffnungszeiten. Ist der Petersdom Feiertagen und während der Audienz des Papstes geöffnet? Findet hier die Öffnungszeiten für das Jahr 2017 als Überblick:

 Anfang Oktober - Ende OktoberAnfang April - Ende September
Mo - SoGeöffnet 7:00 Uhr - 18:00 UhrGeöffnet 07:00 - 19:00 Uhr

Öffnungszeiten an Feiertagen

Der Petersdom ist auch an Feiertagen geöffnet. Daz gehören der 1. Mai, der 25. Dezember und der 1. Januar. Ein besuch des Petersdoms ist also auch an Ostern, an Weihnachten oder Neujahr möglich. Geschlossen ist die Basilika ausschließelich während der Zeromonien auf dem Petersplatz. Während der Papstaudienz oder eines Gottesdienstes kann der Petersdom nicht besichtigt werden. Geöffnet werden die Türen des Petersdom aber zeitnah nach Beendigung der Veranstaltung.

Öffnungszeiten Kuppel des Petersdoms

Öffnungszeiten Kuppel PetersdomDie Kuppel des Petersdoms hat einen Durchmesser von 42,34 Meter und wird von insgesamt vier fünfeckigen Pfeilern mit einer großen Diagonale von je 24 Metern getragen. Eine Besonderheit ist vor allem der Ausblick. Vatikanische Museen, der Petersplatz und die Vatikanische Audienzhalle sind von dort aus super zu beobachten. Die Laterne, also die Spitze der Kuppel, ist nach über 510 Stufen zu erreichen. Ihr könnt aber auch mit dem Aufzug zur Dachterrasse fahren. Dann müsst ihr 200 Treppenstufen weniger zu Fuß in die Kuppel hinaufsteigen.

Das Ticket für die Kuppel variiert zwischen 5,00€ und 7,00€ je nachdem wie viele Stufen ihr ohne Aufzug zurücklegen könnt bzw. wollt. Der Eintritt kostet 5,00€, wenn ihr etwas mehr als 550 Stufen steigt. Seid ihr bereit 7,00€ zu zahlen? Dann lauft ihr nur noch 321 Stufen bis hinauf zur Kuppel. Hier lest ihr alle Tipps & Tricks zur Besichtigung der Kuppel des Petersdoms.

Öffnungszeiten

Auch die Kuppel des Petersdoms ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Ähnlich wie für die Basilika variieren die Öffnugnszeiten der Petersdomkuppel je nach Jahreszeit. Bitte beachtet, dass die Kassen bereits 30 – 60 Minuten eher schließen. Kommt nicht zu spät um die Kuppel zu besichtigen, denn auch mit Wartezeiten wegen des hohen Besucherandrangs müsst ihr rechnen.

 Öffnungszeiten Anfang Oktober - Ende MärzÖffnungszeiten Anfang April - Ende September
Mo- So8:00 - 17.00 Uhr8:00 - 18:00 Uhr
Schließung der Kassen30-60 Minuten vor Schließung30-60 Minuten vor Schließung

Achtung: Genau wie der Petersdom ist auch die Kuppel während Zeromonien auf dem Petersplatz nicht zugänglich. Nahc dem Ende des Gottesdienstes oder der Audienz des Papstes öffnet die Kuppel zeitnah wieder.

Öffnungszeiten der Grotten des Vatikans

Zu den Grotten des vatikans gehören die große Krypta und mehrere weitere Räume unterhalb des Petersdoms. Hier wurden 23 der 264 Päpste bestattet. Doch nicht nur Päpste haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden, sondern auch zahlreiche Könige und Königinnen. Das Highlight der Vatikanischen Grotten ist das Grab des Apostels Petri. Auch Johannes Paul II ist in die Vatikanischen Grotten begraben.

Öffnungszeiten

Die Grotten des Vatikans zwischen April und Septe,ber täflich von 7:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Öffnugnszeiten Nekropole des Petersdoms

Die Nekropole des Petersdom liegt noch unter den Vatikanischen Grotten. Sie wurde erst 1940 freigelegt und ist seit den 50er Jahren auch für besucher zugänglich. Hier könnt ihr zahlreiche Gräber mit prächtigen Verzierungen sowie eine kleine Kapelle besichtigen. Die Kapelle markiert wohl den Ort, an den sich das Grab Petri befindet.

Öffnungszeiten

Die Nekropole könnt ihr leider nicht auf eigene Faust entdecken.  Sie sind aber mit einer Führung zugänglich. Die Anmeldung für die Führung durch die Grotten erfolgt direkt bei Vatikan. Die Uhrzeiten werden ebenso dort festgelegt. Anmelden könnt ihr euch telefnosch (+39 06 69873017) oder per Email an die Andresse scavi@fsp.va.

Die Führung findet in einer Gruppen mit 12 weiteren Personen statt und dauert ca. 1,5 Stunden. Solltet ihr euch für eine Tour durch Grotten interessieren, solltet ihr rechtzeitig reservieren. Die Besucherzahl ist auf 250 personen täglich begrenzt.

Häufige Fragen zur Besichtigung des Petersdoms

Kleiderordnung im Petersdom

Die Kirche gehört zu einem der meist besuchten Plätze der Welt. Viele Besucher des Petersdoms fragen sich dabei natürlich, wie man sich angemessen für einen solch heiligen und religiösen Ort anziehen sollte. Tragt bitte keine kurzen Hosen bzw. haltet auf jeden Fall eure Knie bedeckt. Tops und ärmellose Shirts sind nicht erwünscht. Wer aufgrund der hohen Temperaturen in Rom nicht darauf verzichten konn, sollte zumindest ein leichtes Tuch mitbringen, um Schultern abdecken zu können. Ihr solltet euch auf jeden Fall an die Kleiderordnung halten, denn die Einhaltung wird streng kontrolliert. Wer nicht angemessen für den Petersdom gekleidet ist, dem wird auch kein Eintritt gewährt.

Beste Zeit für den Petersdom

Jedes jahr pilgern ca. 5 Millionen Touristen und Gläubige in den Vatikan um auch den Petersdom zu besuchen. Dementsprechend lang sind die Warteschlangen an den vielen Eingängen. Der Eintritt zum Petersdom ist kostenlos, deshalb gibt es am Eingang keine Kassen. trotzdem kann es hier zu Wartezeiten kommen, da einfach sehr viele Menschen den Petersdom besichtigen. Die beste Zeit für den Petersdom ist deshalb der frühe Morgen, wenn noch nicht so viele Touristen unterwegs sind, zur Mittagszeit wenn es viele Besucher in die restaurants zieht oder nachmittags nach 15:30 Uhr.

Petersdom ohne Anstehen

Wegen der hohen Besucheranzahl, kann es sowohl am Petersdom selbst aber vor allem an der Kuppel zu langen Warteschlangen kommen. Wer ohne Anstehen in den Petersdom möchte, muss ein Ticket ohne Anstehen kaufen oder an einer Führung teilnehmen. Der beste Zeitpunkt für den Besuch der Kuppel ohne Ticket ist bei Öffnung des Petersdoms oder am späten Nachmittag.

Wo liegt der Petersdom?

Falls ihr mit einem Mietwagen oder eurem Auto unterwegs seid, könnt ihr „Piazza San Pietro, 00120 Città del Vaticano, Vatikanstadt“ in euer Navi oder Smartphone eingeben. Es ist aber ziemlich schwierig, dort Parkplätze zu finden, weswegen sich auf jeden Fall eine Anreise mit der Metro bzw. dem Bus empfiehlt.

Mit den Buslinien 34, 46, 64 und vielen weiteren könnt ihr bequem zur Haltestelle „Cavalleggeri – San Pietro“ fahren. Von dort aus ist es nicht mehr weit zum Petersplatz und dem angrenzenden Petersdom. Auf der Karte könnt ihr die Haltestelle im direkten Umfeld der Sehenswürdigkeit erkennen.