Vatikan besuchen: Private Führungen, Skip-the-Line Tickets, Touren durch den Petersdom! Wer Rom besucht, kommt den Sehenswürdigkeiten der Vatikanstadt nicht vorbei. Kann man den kleinsten Staat der Welt auf eigene Faust besichtigen? Was kosten Tickets für Vatikan Museen mit der Sixtinischen Kapelle, die Petersbasilika und ihre Kuppel oder die Audienz mit Papst Franziskus? Lohnt sich der Ausflug zur Engelsburg?

Hier findet ihr Antworten auf eure Fragen und viele weitere Tipps zur Besichtigung der schönsten Sehenswürdigkeiten in Rom!

Führungen und Tickets für alle Attraktionen im Vatikan könnt ihr hier buchen.

Die beste Zeit für den Besuch im Vatikan

Besuch im Vatikan

Bis zu 20.000 Besucher werden täglich durch die Sixtinische Kapelle geschleust. Die Vatikanstadt ist ein Besuchermagnet wie kaum ein anderer Ort dieser Welt. Besuchern sollte klar sein: Wer den Vatikan besuchen will, muss sich auf lange Warteschlangen einstellen oder seine Tour clever planen. Sonst wartet ihr im Sommer vor den Eingängen bis zu zwei Stunden in der brüllenden Hitze der Stadt Rom. Wir haben unsere Experten gefragt. Wann ist die beste Zeit für die Besichtigung des Vatikans? Und wie können Besucher Wartezeiten umgehen?

Im Winter oder Sommer den Vatikan besuchen?

Der Besucherandrang ist im Vatikan das gesamte Jahr über enorm groß. Die Zeit mit den wenigsten Besuchern sind die Wintermonate November bis Februar. Zwischen Mai und Oktober dagegen solltet ihr in Tickets mit bevorzugtem Einlass investieren. Im Sommer strömen Touristen aus der ganzen Welt in die Ewige Stadt Rom. Das Anstehen ist fast überall in der Stadt vorprogrammiert.

Bester Tag um den Vatikan zu besuchen

Wer Rom trotz der vielen Touristen in der Stadt die Vatikanstadt trotzdem lieber im Sommer entdecken möchte, kann den Vatikan-Besuch für einen bestimmten Wochentag planen. Montags ist der Andrang enorm hoch, da die Museen sonntags geschlossen sind. Auch der Samstag ist besonders beliebt, da viele Touristen nur über das Wochenende nach Rom kommen. Jeden Mittwoch hält der Papst seine Audienz auf dem Petersplatz und lockt besonders viele Menschen in die Vatikanstadt. Wer langes Anstehen vermeiden möchte, kommt an einem Freitag, Dienstag oder Donnerstag.

Eine Ausnahme gibt es: jeweils am letzten Sonntag des Monats ist der Vatikan von 9.00 – 14.00 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist an diesen Tagen sogar kostenlos. Achtung: Schlange stehen ist vorprogrammiert!

Tipp: wenn ihr euch für einen Wochentag entschieden habt, prüft ob dieser auf einen Feiertag fällt. Es kann sein, dass der Vatikan an diesen Tagen für Besucher geschlossen ist. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Website des Vatikans.

Welche Uhrzeit ist die Beste?

Rom liegt in Italien und in Italien ist es heiß! Besonders im Sommer. Viele Menschen pilgern deshalb schon in den Morgenstunden zum Vatikan. Bereits gegen 10.00 Uhr reihen sich meilenweite Warteschlangen an den Mauern entlang. Sobald die Uhr 12 schlägt und damit der Startgong für das Mittagessen ertönt, leeren sich die Gänge der Museen und die Wege der Vatikanstadt. Die beste Zeit für einen Besuch im Vatikan ist deshalb der Nachmittag.

Obwohl wir grundsätzlich eine Reservierung der Eintrittskarten oder eine der zahlreichen Vatikan Touren empfehlen, um in jedem Fall an den Warteschlangen vorbeizugehen, könnt ihr mit etwas Glück ab 15 Uhr auch ohne Reservierung die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle betreten. Die Museen schließen um 18 Uhr. Der letzte Einlass ist um 16 Uhr.

Wer um 15 Uhr kommt, hat drei Stunden Zeit um die Museen zu besichtigen. Eine halbe Stunde vor Schließung wird es jedoch schon ungemütlich und ihr werdet langsam gebeten die Räumlichkeiten zu verlassen. Ein Muss beim Besuch der Vatikanischen Museen ist die Sixtinische Kapelle. Wer spät kommt sollte hier beginnen.

Ihr wollt euer Glück nicht auf die Probe stellem? Bucht eure Vatikan Tickets ohne Anstehen im Voraus und besucht die Vatikanischen Museen, so wie es in euren Tagesablauf passt!

Die besten Tipps um den Vatikan zu besuchen

Die Musei Vaticani gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rom. Auf dem Petersplatz kann man während der Audienz dem Papst begegnen und in den malerischen Vatikanischen Gärten erlebt ihr eurer blaues Wunder. Unsere besten Tipps für den Vatikanstaat:

  • Eintritt in den Vatikan ohne Anstehen ist mit Skip-the-Line Eintrittskarten zu jeder Zeit möglich
  • Der Eintritt zum Petersdom ohne Führung ist kostenlos, aber mit viel Zeit in der Warteschlange verbunden
  • Wer den Vatikan besuchen will, sollte auf seine Kleidung achten. Knie und Schultern sollten zu jeder Zeit bedeckt sein. An heißen Tagen hilft ein Tuch, dass ihr euch über die Schultern legen könnt, während eurer Tour durch die Museen
  • Mit dem Rom Sightseeing Pass spart ihr euch den Eintrittspreis für die Vatikanischen Museen und fahrt kostenlos mit der U-Bahn in Rom. Auch Forum Romanum, Kolosseum und die Galleria Borghese sind im Preis inklusive.

Dauer deines Besuchs im Vatikan

Die Vatikanstadt ist riesig. Es ist kaum möglich sie an einem einzigen Tag komplett zu besichtigen. Für die Hauptattraktionen des Vatikans würden wir euch empfehlen mindestens sechs Stunden einzuplanen, um kein Highlight zu verpassen.

Vatican City map DE

Zeit einplanen für die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle

Wir gehen mit unseren Zeitangaben davon aus, dass ihr keine Wartezeiten an den Eingängen habt. Wer ohne Führung durch die Museen schlendert, wird vermutlich nicht alle Räume sehen. Grundsätzlich solltet ihr bis zu vier Stunden in den Vatikanischen Museen einplanen. Auf eurer Tour seht ihr die Sixtinische Kapelle, die Stanzen des Raffael, die Pinakothek und die Rotonda. In der Rotonda befindet sich beispielsweise der berühmte Kopf des Zeus. Angeblich hing eine Kopie des Kunstwerks im Schlafzimmer von Johann Wolfgang von Goethe. Ebenfalls besonders sehenswert ist die Galleria delle Carte Geografiche, eine Ausstellung handgemalter Karten des Mittelmeerraums, sowie die Galleria degli Arazzi, in der unglaubliche Wandteppiche ausgestellt werden.

Zeit sparen: Gruppenausgang direkt in den Petersdom nutzen

Viel Zeit sparen könnt ihr, wenn ihr die Sixtinische Kapelle durch den Gruppenausgang hinten rechts verlasst. Das ist natürlich offiziell nicht erlaubt, aber Besucher werden oft nicht daran gehindert. Verlasst ihr die Vatikanischen Museen durch diesen Ausgang, seid ihr direkt im Petersdom. Dadurch spart ihr euch den ca. 20-minütigen Fußweg vom Museum zum Petersplatz. Außerdem müsst ihr euch nicht einem erneuten Security-Check unterziehen. Hier stehen auch oft noch einmal Warteschlangen.

Hier bucht ihr eine Führung ohne Anstehen für die Vatikanischen Museen.

Dauer des Besuchs der Kuppel und Petersdom

Petersdom besichtigen

Egal auf welchem Weg ihr in den Petersdom gelangt, wir empfehlen zunächst in die Kuppel der Peters Basilica hinauf zu steigen. Allgemein ist der Eintritt für den Petersdom frei, der Eintrittspreise für die Kuppel liegen bei 6,00€ bzw. 8,00€. Wer fit zu Fuß ist kann das günstigere Ticket wählen und steigt 551 Stufen hinauf. Für das teure Ticket dürft ihr einen Teil der Strecke mit dem Fahrstuhl zurücklegen. Danach sind es nur noch 320 Stufen.

Um etwas Zeit zu sparen, solltet ihr auf jeden Fall über die Treppen hinabsteigen, denn am Fahrstuhl wird wieder eine Warteschlange auf euch warten. Je nachdem wie schnell ihr den Aufstieg in die Kuppel meistert, solltet ihr mindestens eine Stunde für den Besuch der Kuppel einplanen. In der Peters Basilica selbst kann man auch mehrere Stunden verweilen. Wie lange ihr für die Besichtigung braucht hängt davon ab, was ihr sehen möchtet. Unter der Kirche befinden sich die Vatikanischen Grotten mit dem Grabmal des Apostel Petrus und vielen weiteren Kapellen und Grabstätten vieler Päpste. Wir empfehlen mit mindestens einer Stunde zu planen.

Falls ihr Lust habt etwas mehr über den Petersdom, die Geschichte und Highligtst zu erfahren und außerdem die Warteschlange umgehen wollt, bucht hier ein Petersdom-Ticket mit Audio-Guide und bevorzugtem Einlass online.

Den Petersplatz besuchen

Wir ihr oben auf der Karte sehen könnt, stellt der Petersplatz einen beachtlichen Teil des Vatikans dar. Er ist riesig und auch hier könnt ihr viel Zeit verbringen, um alles zu sehen und tolle Fotos zu schießen. 30 Minuten bis zu einer Stunde vergehen auf dem Petersplatz wie im Flug. Hier findet mittwochs außerdem die Audienz des Papstes statt. Einer der heiligsten Momente der katholischen Kirche.

Ausflug zur Engelsburg

Engelsburg besichtigen

Ihr habt immer noch nicht genug? Wer nach der aufregenden Zeit in den Vatikanischen Museen und im Petersdom immer noch keine Lust hat sich mit einem Cappuccino in einem gemütlichen Café oder der Spanischen Treppe niederzulassen, kann noch einen kleinen Ausflug zur Engelsburg machen. Die Engelsburg liegt in direkter Nähe zum Petersdom und ist in der Hauptsaison von April bis Oktober täglich bis 19.30 Uhr geöffnet. Für den Besuch solltet ihr wieder mindestens eine Stunde einplanen. Es lohnt sich, denn der Ausblick auf Rom und den Petersdom ist toll. Ihr könnt hier tolle Postkartenmotive mit eurer Kamera festhalten.

Der Eintritt zur Engelsburg kostet 10,50€. Ermäßigte Eintrittskarten für Besucher unter 25 Jahren kosten 7,00€. Senioren und Kinder unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Tickets ohne Warteschlange für eine Führung über den Petersplatz, die Engelsbrücke und die Engelsburg erhaltet ihr hier.

Unser Tipp: wer wirklich alle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen des Vatikan besichtigen möchte, einen Ausflug zum Kolosseum in Rom plant und eine Hop on Hop off Stadtrundfahrt machen möchte, für den lohnt sich der Rom City Pass. Hiermit bekommt ihr kostenlosen Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten in Rom, Museen und Aktivitäten. Ihr fahrt außerdem kostenfrei mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und der Metro in Rom.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Tickets

Findet hier Öffnungszeiten für die beliebten Sehenswürdigkeiten im Vatikan, Tickets, Preise und Touren auf einen Blick. Im Rahmen einer Führung genießt ihr übrigens immer bevorzugten Eintritt. Die Preise für die geführten Touren verstehen sich immer in Kombination mit den anderen Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören unter anderem die Vatikanische Museen, Petersdom und Petersplatz. Für die Engelsburg gibt es Führungen ohne die weiteren Attraktionen des Vatikan.

 Vatikanische MuseenPetersdomKuppel des PetersdomEngelsburg
ÖffnungszeitenMo – Sa: 9-18 Uhr
So: geschlossen
Mo- So: 7 -19 UhrMo-So: 8 – 18 UhrMo – So: 9 - 19.30 Uhr
Tickets vor Ort16,00€Der Eintritt ist frei6,00€ zu Fuß
8,00€ mit Fahrstuh
Normal: 10,50€

Ermäßigt: 7,00€
Kinder & Senioren frei
Tickets ohne Anstehen26,50€Der Eintritt ist frei--
Führung inkl. weiterer SehenswürdigkeitenAb 38,00€Ab 38,00€--

Wenn du das beste aus deinem Vatikan Besuch machen willst, dann verpass die folgenden Tipps nicht:

  1. Eintrittspreise Vatikan 2018: Was kostet der Eintritt in Vatikanische Museen, Petersdom und Co?
  2. Tipps: Besuch der Kuppel im Petersdom
  3. Petersdom besichtigen: Tipps, Öffnungszeiten & Tickets
  4. Lohnt sich der Kauf des Roma Pass?