Das Forum Romanum ist eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten des antiken Roms und liegt zwischen drei der sieben Hügeln Roms: Kapitol, Palatin und Esquilin. Ein Forum (lat.: Platz) war dabei in der Regel ein Platz, wo sich das politische, juristische, ökonomische und religiöse Zentrum einer Stadt gebildet hat. Auch heute reisen viele Touristen zu diesem historischen Ort und wollen mehr über die Vergangenheit erfahren.


Könnte euch auch interessieren:

  1. Alles Wissenwerte für den Besuch des Kolosseum
  2. Tipps & Fakten: der Palatin

Historie des Forum Romanum

Eine Frage, die häufig gestellt wird und viele Menschen interessiert, ist: Was ist das Forum Romanum – wozu wurde diese riesige Anlage errichtet? Das Forum Romanum war ein zentraler Ort, an dem viele Dinge geregelt und an dem bedeutende Gebäude errichtet wurden: die Curia Iulia, das Senatsgebäude, eine Rednerbühne, das Staatsgefängnis und Triumphbögen sind nur einige architektonische Werke, die ihren Platz im Forum Romanum fanden.

Bis zum 7. Jahrhundert v. Chr. befand sich an eben dieser Stelle nur eine sumpfähnliche Ebene, die erst durch die Anlage Cloaca Maxima (eine Abwasserleitung, die in den Tiber fließt) ausgetrocknet werden konnte – bis dahin wurde die Gegend als Begräbnisstätte genutzt. Das Trockenlegen des großen Platzes wurde von Lucius Tarquinius Priscus begonnen und von seinem Nachfolger Lucius Tarquinius Supberus vollendet.

Laut römischer Geschichtsschreibung entstand um 600 v. Chr. die erste Bepflasterung und das erste Gebäude auf dem Platz: Die Regia, das Haus des Königs. Auch das Comitium, der Ort für die Volksversammlung und der Lapis Niger wurden noch im 6. Jahrhundert v. Chr. erbaut.

Forum RomanumNach der Königszeit veränderte sich nicht nur die Politik Roms, sondern auch das Forum Romanum. Die Zeit der Republik war gekommen und dafür wurden neue Gebäude errichtet: die Rednertribüne, der Tempel des Saturn, der Dioskurentempel, viele Ehrenstatuen, ein Macellum (Markt) und ein Staatsarchiv wurden zwischen dem 5. und dem 1. Jahrhundert v. Chr. gebaut.

Als die Kaiserzeit begann, ließ Augustus den Tempel des Caesar und den Augustus-Bogen als große Monumentalwerke errichten – die nachfolgenden Kaiser waren letztendlich für den pracht- und prunkvollen Weiterbau des Forum Romanum verantwortlich. In diesen Zeiten entstanden der Tempel des Vespasian und des Titus, des Antoninus Pius und der Faustina.

Durch Brände unter der Regentschaft von Nero im Jahr 64. n. Chr. und weiteren Bränden im 2. Jahrhundert n. Chr. mussten die Bauten restauriert und erneuert werden, manche wurden gar komplett zerstört. Im 4. Jahrhundert n. Chr. wurde das letzte große Bauwerk, die Maxentiusbasilika, errichtet. Im Jahr 608 wurde die Baugeschichte des Forum Romanum mit einer Säule zu Ehren des byzantinischen Kaiers Phokas beendet.

Forum RomanumFalls ihr euch mehr über all die Gebäude informieren wollt, die je auf dem Forum Romanum erbaut wurden, empfehlen wir euch die Website „Digitales Forum Romanum„.

Highlights des Forum Romanum

Die Geschichte des Forum Romanum ist sehr lang, interessant und doch verzwickt. Welche Gebäude stehen noch im Forum Romanum, welche Bauwerke kann man sich anschauen, wenn man in Rom ist?Forum Romanum

Tempel der Vesta / Haus der Vestalinnen

Im Tempel der Vesta befand sich das Heilige Feuer der Vesta, einer Göttin, die als Hüterin des heiligen Feuers bekannt ist. Im Forum Romanum befinden sich Überreste dieses Tempels, der das zentrale Heiligtum Roms war. Direkt neben diesem Tempel lebten die Vestalinnen, die römischen Priesterinnen der Göttin Vesta, im Haus der Vestalinnen. Sie bewachten das brennende heilige Feuer im Tempel und übten ihre Arbeit 30 Jahre aus – in dieser Zeit durften sie nicht heiraten. Seit 2011 ist die renovierte Anlage auch wieder für Besucher geöffnet.

Tempel des Saturn

Am Fuß des römischen Hügels Kapitol wurde der Tempel des Saturn errichtet. Er gilt als zweitältester Tempel des antiken Roms, die Überreste sind weltbekannt und beliebtes Fotomotiv für Urlauber und Besucher Roms. Auf der Tempelfront kann man heute noch einen lateinischen Satz lesen, der übersetzt folgendes bedeutet:

„Durch einen Brand zerstört und vom Senat und dem römischen Volk wiedererrichtet.“

In diesem Tempel wurde der römische Staatsschatz aufbewahrt. Zur Feier des Gottes Saturn fanden alljährlich die Saturnalien statt – die wichtigste und fröhlichste Feierlichkeit im antiken Rom.

Triumphbogen des Kaisers Septimius Severus

Der dreitorige Triumphbogen des römischen Kaisers Septimius Severus wurde im Jahr 203 erbaut und steht am nordwestlichen Ende des Forums. Er ragt 20,88 Meter in die Höhe, ist 23,27 Meter breit und 11,20 Meter tief. An den kleineren Bögen sind Reliefs zu sehen, die Szenen aus den erfolgreichen Feldzügen des Kaisers zeigen.

Die Kurie

Die Curia Iulia war im antiken Rom das Sitzungsgebäude des römischen Senats. Die Frontansicht ist heute auch noch vollständig zu begutachten. Das Gebäude wurde das erste Mal im Jahr 29 v. Chr. fertiggestellt, wurde aber seitdem des Öfteren neugebaut oder restauriert. Der letzte Umbau wurde 1937 vollendet und soll dem Aussehen der Curia im Jahr 238 n. Chr. ähneln.

Die Maxentiusbasilika

Die Maxentiusbasilika wurde in sechs Jahren erbaut und 313 fertiggestellt. Sie ist die letzte und größte römische Basilika und befindet sich ebenfalls im Forum Romanum. Wegen eines Erdbebens könnt ihr heute leider nur noch das rechte Seitenschiff begutachten, das allerdings die ursprüngliche Fläche von 70×100 Metern sehr gut erahnen lässt. Der Bauherr Maxentius selbst erlebte die Fertigstellung nicht mehr, weswegen die Basilika auch oft Konstantinsbasilika genannt wird. Er war nämlich der Nachfolger, der das Gebäude dann nutzte. Das Prachtgebäude sollte Besucher einschüchtern, weil sie an der Längsachse des riesigen und langen Gebäudes entlangschreiten mussten.

Der Titusbogen

Auch der Titusbogen ist ein sogenannter Triumphbogen. Er ist der älteste erhaltene Triumphbogen Roms und wurde zu Ehren des Kaisers Titus errichtet. Die Inschrift des Bogens besagt „Der Senat und das römische Volk (haben diesen Bogen errichtet) dem vergöttlichten Titus Vespasianus Augustus, dem Sohn des vergöttlichten Vespasian.“ Am Eingang des Forum Romanum befindet sich der eintörige Bogen.

Weitere Bauwerke

Weitere Bauwerke, die ihr auch heute noch entdecken und erforschen könnt, sind unter anderem: der Tempel des Romulus, Tempel des Antoninus Pius und der Faustina, der Lapis Niger, die Juturna-Quelle oder die Aedes Castoris. Und das war noch lange nicht alles! Nehmt euch die Zeit und studiert das Forum Romanum ganz genau.

Forum RomanumEintritt & Öffnungszeiten

Aufgrund ihrer Nähe zueinander werden Kolosseum, Palatin und das Forum Romanum gern in einem Rutsch besichtigt. Außerdem sollte klar sein: wer dieses Trio nicht besucht, der hat Rom nicht gesehen. Die drei Top Sehenswürdigkeiten der italienischen Hauptstadt entführen euch zurück in die Zeit der Römischen Antike!

Besonders für die Besichtigung des Forum Romanums gilt: ihr braucht entweder einen sehr guten, anschaulichen Plan des Geländes oder habt einen ortskundigen Guide an eurer Seite, der euch hilft im Forum Romanum die Geschichte wieder lebendig werden zu lassen. Denn der einstige Sumpf, in dem man die Toten begrub wurde ab dem fünften Jahrhundert zum Zentrum der Politik, des Kommerz und der Rechtsprechung. Heute seht ihr oft nur noch Ruinen, die sich aber durch die Erzählungen eures Tour-Guides wieder zu prachtvollen Bauten erheben.

Die Öffnungszeiten des Forum Romanums gleichen denen des Kolosseums und des Palatins – die Tore werden morgens um 8.30 Uhr geöffnet. Im April bis August schließt das Forum Romanum um 19.15 Uhr, im September um 19 Uhr, im Oktober um 18.30 und ab dem 25. Oktober schließlich um 16.30 Uhr.

Der Eintritt kostet vor Ort 16,20€. Ein ermäßigtes Ticket gibt es für 11,20€. Eine Führung durch das antike Rom inklusive Palatin und Eintritt zum Forum Romanum sowie dem Kolosseum kostet ca. 35,00€. Die Tour dauert ca. drei Stunden und findet in einer kleinen Gruppe statt, sodass die Atmosphäre sehr angenehm ist. Außerdem großer Pluspunkt: ihr genießt mit eurer Gruppe bevorzugten Eintritt vor den in der Schlange wartenden anderen Besuchern!

Anreise & Lage

Wer das Forum Romanum besichtigen möchte, fragt sich logischerweise, wo das Forum Romanum liegt. Ganz in der Nähe des Kolosseums liegt das Forum Romanum zentral in Rom und ist leicht zu erreichen. Die am kürzesten entfernte Metro-Station ist die Station des Kolosseums („Colosseo“), weswegen sich die beiden Sehenswürdigkeiten auch bestens an einem Tag verbinden lassen – zum Beispiel mit einer Führung durch das Kolosseum und das Forum Romanum. Mit dem Bus könnt ihr zur Station „Fori Imperiali“ fahren. Die Linien 51, 85, 87 und 118 bringen euch dorthin.

Eine andere Möglichkeit ist, an der Busstation „Piazza Venezia“ auszusteigen: Zahlreiche Busse halten dort. Auf der Karte unten seht ihr die Stationen in der Nähe und die dazugehörigen Buslinien. Für das Navigationsgerät oder eine Orientierung auf der Karte könnt ihr „Via della Salara Vecchia 5-6“ in „00186 Roma“ verwenden.

Video: Eine Rekonstruktion des Forum Romanum

Wenn ihr wissen wollt, wie das Forum Romanum in voller Pracht ausgesehen hat, empfehlen wir euch folgendes YouTube-Video, welches eine Rekonstruktion des antiken Forums darstellt: